Burgen als Zeichen der Zuversicht

Jahresbroschüre der Ferienstraße ab sofort kostenlos erhältlich

 

Heilbronn, 15.05.2020 – Burgen und Schlösser, teilweise mehr als fünfhundert Jahre alt, strahlen Zuversicht aus. Sie haben Kriege, Brände, Stürme, Pest und Cholera überstanden und wirken, wenn sie wie die Burgen Hirschhorn, Guttenberg, Hornberg, die Nürnberger Kaiserburg und die Veste Coburg auf Anhöhen gelegen sind, wie positive Leuchttürme. Bald haben die über 60 Schlösser und Burgen entlang der 770 Kilometer langen Burgenstraße in Süddeutschland ihre Tore, die oft aus dicken Eichenbohlen bestehen, wieder geöffnet. Das ab sofort kostenlos erhältliche Jahresmagazin (Telefon 07131/9735010, info@burgenstrasse.de) glänzt mit Reisetipps durch die Landschaften des Neckartals, der Fränkischen Schweiz und des Frankenwaldes und bietet Inspiration für die nächste Reise.

 

Über die Burgenstraße e.V.

Die 1954 ins Leben gerufene „Burgenstraße“ zählt zu den traditionsreichsten Ferienstraßen Deutschlands. Beginnend in Mannheim führt sie 770 Kilometer nach Bayreuth, vorbei an mehr als 60 Schlössern und Burgen durch die Landschaften des Neckartals, der Fränkischen Schweiz und des Frankenwaldes. Die Touristikroute gewährt Reisenden einen historischen Einblick in das Mittelalter, den Barock und den Klassizismus. Weitere Informationen unter www.burgenstrasse.de