Hohe Ausgaben für Urlaub geplant

Repräsentative Elavon-Umfrage zeigt, wie angespannt die Menschen durch COVID-19 sind

 

Frankfurt am Main, 18.08.2020 – Eine repräsentative Umfrage des Payment Service Providers Elavon in Deutschland ergibt, dass fast zwei Drittel der Bundesbürger (63 %) vorrangig Geld für Ausflüge und Urlaub ausgeben wollen, gefolgt von Ausgaben für Friseur, Kosmetik, Kleidung und Accessoires (33 %), Haus und Garten sowie Gesundheit und Wellness (jeweils 24 %) und Kinder (4 %), sobald die COVID-19-Einschränkungen aufgehoben werden. So das Ergebnis auf die Frage: Stellen Sie sich vor, die Pandemie wäre in drei Monaten ohne Einschränkungen vorbei. Wofür planen Sie, vorrangig Geld auszugeben? Simon Tune, European Commercial Director bei Elavon Europe, zufolge sind die Antworten auf die repräsentative Umfrage verständlich: „Viele Menschen waren und sind verunsichert, was die Verbreitung des Virus betrifft. Deshalb sehnen sie sich nach Erholung und Urlaub. Die tiefgreifenden Veränderungen im Alltag lassen sich leicht auch daran erkennen, dass inzwischen immer mehr Bürger beim Einkaufen im Supermarkt, an der Tankstelle sowie beim Bäcker und Metzger vermehrt mit Karte oder Handy kontaktlos zahlen.“ Der Großteil (75 %) will künftig aus Sorge vor der Ausbreitung von COVID-19 Barzahlungen vermeiden und 71 % bevorzugt mit Karten oder kontaktlos bezahlen, hat der Branchenverband Bitkom ermittelt. Elavon wickelt als einer der weltweit zehn größten Payment Service Provider jährlich elektronische Zahlungen im Wert von fast 500 Milliarden Euro ab, darunter für Motel One sowie die NH Hotels. Elavon, eine Tochter der US Bank, kooperiert dabei mit 1.500 Banken weltweit und hat an zehn Standorten rund um den Globus 4.500 Beschäftigte.

 

Über Elavon

Elavon ist einer der weltweit zehn größten Payment Service Provider mit einem jährlichen Transaktionsvolumen von rund 500 Milliarden Euro, das für insgesamt 1,3 Millionen Handelskunden global abgewickelt wird. Ob Kiosk, Filialist oder Global Player –  Elavon bietet seit fast 30 Jahren maßgeschneiderte Zahlungslösungen für Unternehmen aller Art. Das Leistungsportfolio umfasst modernste Terminals, E- und M-Commerce, Akzeptanz aller gängigen Kredit- und Debitkarten, umsatzfördernde Services wie Dynamische Währungsumrechnung (DCC) sowie die komplette Verarbeitung von Zahlungstransaktionen. Das Tochterunternehmen der U.S. Bankcorp (NYSE:USB) kooperiert mit 1.500 Banken weltweit und hat an zehn Standorten rund um den Globus 4.500 Beschäftigte. Mit der Akzeptanz von knapp 120 Währungen und einer internationalen zentralen IT-Plattform ermöglicht Elavon grenzenloses bargeldloses Kassieren über alle Verkaufskanäle hinweg.

Elavon Financial Services DAC, Niederlassung Deutschland, Lyoner Str. 36, 60528 Frankfurt. Amtsgericht Frankfurt/M. HRB 81245. Zuständige Aufsichtsbehörden: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Central Bank of Ireland.